Schaltanlagen von ATR – Qualität von den Spezialisten

Sie suchen einen kompetenten Partner, der moderne Schaltanlagen in Verbindung mit einem erstklassigen und kompletten Service produziert? Die ATR-Industrie-Elektronik GmbH ist für Sie zur Stelle! Hier geben wir Ihnen Informationen über unser Sortiment und Schaltanlagen im Allgemeinen.

ATR Industrie-Elektronik GmbH - Schaltschrankbau

ATR - Steuerungsanlagen – Fertigungsplanung

Steuerungsanlagen – Fertigungsplanung

ATR - Schaltanlagen – Blick in die Fertigung

Schaltanlagen – Blick in die Fertigung

ATR - Schaltschrank – Verdrahtung

Schaltschrank – Verdrahtung

ATR-Schaltanlagen: Produkte und Leistungen

ATR produziert Schaltanlagen und verwandte technische Lösungen bis 1000 Volt, auf einer Fläche von 3.200 m² und gehört somit zu den größten Herstellern dieser Art in Deutschland. Wir liefern Ihnen technische Lösungen nach Ihren gewünschten und benötigten Normen, so etwa gemäß DIN EN 61439 und DIN EN 60204, oder auch nach UL, cUL, NFPA, CSA sowie NEC. Darüber hinaus fertigen wir entsprechend der Maschinenrichtlinie, EMV-Richtlinie und Niederspannungsrichtlinie.

Ob am Boden oder hoch hinaus: Unsere Schaltanlagen gelangen auf vielfältige Weise zum Einsatz, so unter anderem im Bereich Automotive, in der Turbinen- und Kompressortechnik, der Energieversorgung oder auch der Kühl- und Klimatechnik. Zudem sind die Neuen Energien neben vielen weiteren ebenfalls ein Anwendungsfeld. Wir realisieren Sonderlösungen für viele Bereiche und bieten vom Schaltschrankbau über Trennschalter und andere Komponenten bis hin zur Schaltschrankverdrahtung alles aus einer Hand – so unter anderem auch die Inhouse-Zertifizierung für UL/cUL-Anlagen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren!

Allgemeine Informationen zu Schaltanlagen

Schaltanlagen haben sich von den einfachen Ausführungen der Anfangszeit, bei denen die einzelnen Komponenten direkt an der (Hallen-)wand angebracht waren, kontinuierlich weiterentwickelt. Die nächsten Schritte waren die Montage auf Holz- sowie dann, aufgrund der Brandgefahr, Schiefer- oder Marmortafeln. Damit ging ein weiterer Fortschritt einher, denn die Schalt- und Messgeräte konnten auf der Vorderseite angebracht werden, während die Verkabelung auf der Rückseite erfolgte.

Gleichermaßen weitreichend gestaltete sich die Entwicklung im Hinblick auf die Automatisierung. Bereits im Zeitraum bis 1950 trat zusehends Leittechnik an die Stelle des Bedienpersonals. Heute gehören Schaltanlagen zu den Anlagen mit dem höchsten Grad an Automatisierung – es können dreistellige Anlagenzahlen über eine zentrale Leitstelle gesteuert werden; Menschen müssen lediglich für die Wartung und ähnliche Anlässe vor Ort sein.

Niederspannung

Die Sammelschienen der Schaltanlagen fungieren als Knoten für die Stromnetze für Niederspannungsanlagen. Sie sind somit Mittelpunkte der ein- und ausgehenden Leistungen, den sogenannten Abzweigen, die für Einspeisungen, Abgänge oder auch Kupplungen zu sonstigen Netzknoten ausgeführt sind. Schaltgeräte verbinden die Abzweige mit den Schaltgeräten; die Schaltanlagen verteilen den Strom und fassen Lasten und Verbraucher zusammen. Bei Störungen und anstehenden Wartungsarbeiten können über Schaltanlagen entsprechende Änderungen vorgenommen werden.

Moderne Elektrotechnik: Anforderungen an Schaltanlagen

  • Gefahrlose Bedienung ist zu gewährleisten, etwa durch Abdeckung spannungsführender Teile.
  • Anlagen müssen wartungsfreundlich aufgebaut sein; ein geringer Platzbedarf ist von Vorteil.
  • Für die Wartung muss eine Möglichkeit der Trennung und Erdung bestehen.
  • Kontakte müssen langzeitinteger sein, die Erwärmung stromführender Komponenten begrenzt.

Schaltanlagen, neu und Bestand: Anwendungsfelder von DIN EN 61439

Die Veröffentlichung der Normenreihe DIN EN 61439 im Jahre 2012 hat die sicherheitstechnischen Anforderungen an Niederspannungs-Schaltanlagen signifikant verändert, unter anderem bezüglich der elektrischen Energieverteilung in der Industrie, der Hausinstallation und des Baustelleneinsatzes. Somit zählen Energieschaltgerätekombinationen (PSC), Installations-, Baustrom- und Schienenverteiler sowie auch Kabelverteilerschränke zu den Anwendungsgebieten. Darüber hinaus dient die DIN EN 61439 als normative Grundlage im Hinblick auf Säulen an E-Tankstellen und weiteren Ladepunkten. Die Neuerungen haben Auswirkungen auf den gesamten Bereich der Planung und Ausführung von Schaltanlagen bzw. Schaltgerätekombinationen, also etwa auch auf Terminologie, Bemessungen und Prüfverfahren.

Umrüstung bestehender Anlagen: Wir beraten Sie zu den Möglichkeiten

Niederspannungs-Schaltanlagen werden nach dem Aufbau typischerweise über 20–30 Jahre hinweg betrieben, bevor eine komplette Erneuerung ansteht. Ändern sich die Betriebsbedingungen wie im Rahmen der DIN EN 61439, kann die ATR Industrie-Elektronik GmbH Ihre bestehenden Schaltgerätekombinationen durch entsprechende Umbauten an die neuen Gegebenheiten anpassen. Wir beraten Sie gern zur Skalierbarkeit Ihrer Schaltanlage, ob Handlungsbedarf hinsichtlich einer Umrüstung gemäß DIN EN 61439 gegeben ist und zu jeglichen anderen Fragestellungen und Vorgehensweisen.

Sprechen Sie uns an, wenn es um neue Schaltanlagen oder die Umrüstung Ihrer Schaltgerätekombinationen geht. Mit unserer Erfahrung aus über drei Jahrzehnten finden wir auch für Ihre Anforderungen die perfekte Lösung!

ATR Industrie-Elektronik GmbH, Einblicke in den leistungsfähigen Schaltanlagenbau / Steuerungsbau und Elektronikentwicklung und Fertigung von MSR-Elektronik.